Ehrenpreisträger in Ginderich


Ehrung für das Jahr 2018 an die Eheleute Marie-Therese & Manfred Bauer

Wahl des Preisträgers 2019 mit dem jüngsten je ausgezeichnetem Preisträger Sebastian Janßen

Seit 1973 sucht der der Koordinationsausschuss der Gindericher Vereine (KO-Ausschuss)
in Zusammenarbeit mit der Niederrheinischen Sparkasse den Ehrenpreisträger für das vergangene Jahr.  Im Rahmen der Januarsitzung wurden die Preisträger für 2018, das Ehepaar Marie-Therese Bauer und Manfred Bauer, für ihr außergewöhnlich hohes Engagement ausgezeichnet. Unter Anderem hieß es in der Begründung, dass Sie sich vorbildlich beispielsweise für den Heimatverein, den Verein Dorfschule, den Dorfgarten und auch für den Verein Kunst und Kultur in Ginderich eingesetzt haben. So organisierten Sie auch die großartige Ausstellung und Besichtigungsmöglichkeit rund um den Fernsehfunkturm in Perrich zum 50-jährigem Jubiläum. Der Vertreter der Niederrheinischen Sparkasse Herr Reinhard Hoffacker hielt die Laudatio, hob die besonderen Verdienste hervor und überreichte dem Ehepaar den zugesprochenen Stiftungspreis.

Turnusgemäß wurde auf der gleichen Sitzung bereits der Ehrenpreisträger für das vergangene Jahr 2019 von den Ginderichern gesucht. Hier kamen aus den Reihen der Gindericher Bevölkerung insgesamt 8 Vorschläge, welche den Delegierten zur Wahl gestellt wurden.  Nach einer spannenden Auszählung konnte der Vorsitzender des KO-Ausschusses Ralf Sundermann schließlich Sebastian Janßen zur Wahl gratulieren.  Sebastian Janßen ist vermutlich der jüngste je im Wallfahrtsort ausgezeichnete Preisträger, der sich durch besonderes Engagement für das Dorf ausgezeichnet hat.

Die Vereinsvertreter waren sich einig, Sebastian stellvertretend für alle jungen Menschen im Dorf zu danken, welche sich für das Leben und die Gemeinschaft im Wallfahrtsort einsetzen.

(Text und Bild: KO-Ausschuß)

Männersport

„Für die Couch zu sportlich, fürs Fitnessstudio zu gesellig.“

Männersport, donnerstags 19.45 Uhr, Turnhalle Ginderich

Rückfragen: stefan@ginderich.de (esde)

Das Tannenbaumschmücken

Vermutlich fast so etwas wie der kleinste Weihnachtsmarkt in Wesel

Die Werbegemeinschaft Ginderich lädt gemeinsam mit dem Franziskus Kindergarten Ginderich alle Bürger ein, den Weihnachtsbaum an der Kirche zu schmücken.
Die Aktion findet traditionell am Samstag vor dem ersten Advent statt. In diesem Jahr am 30. November gegen 18 Uhr, nach dem Familiengottesdienst.
Eine Abordnung des Musikvereins Vynen wird musikalisch in die Adventszeit einstimmen. Im Rondell vor der Wallfahrtskirche werden die Kindergartenkinder selbst gebastelte adventliche Dekorationen verkaufen.
Die Werbegemeinschaft verlost wieder Weihnachtsbäume – jedes Kindergartenkind erhält ein Los gratis. Weitere Lose können am Abend für 2 Euro erworben werden.
Hunger und Durst braucht niemand zu leiden: Kinder können sich mit Kakao aufwärmen, für die Erwachsenen gibt es Glühwein, auch mit Schuss.
Die Bäckerei Thomas Dams backt Waffeln und auch ein Grillstand ist aufgebaut.
Zusätzlich hält die Werbegemeinschaft Ginderich für jedes Kin eine Überraschung bereit. Der Erls der Veranstaltung kommt dem Gindericher Kindergarten zugute.



Text und Bild unten: Niederrhein Nachrichten

Christkönigsfest der Schützen

Zum Christköningsfest am 24.11. sind alle Gindericher Schützenbrüder herzlich eingeladen.
Erster Programmpunkt ist der Besuch der Messe um 9.30 Uhr. Anschließend geht es zum gemeinsamen Frühstück ins Pfarrheim. Traditional zeigen danach Frank und Ralf ihre Bilder des zurückliegenden Schützenjahres. Der Nachmittag ist dann dem geselligen Austausch vorbehalten.

Die „Hoch lebe der/die…“ Schilder sind inzwischen fachmännisch restauriert und erstrahlen im neuen Glanz.